ARI Image Slider

Nch dem neuerlichen Abstieg aus der 3. Liga muss sich der EHC Affoltern-Hedingen in der 4. Liga neu finden. Das Tam steht derzeit mitten im Umbruch. Fünf langjährige Spieler haben ihren Rücktritt erklärt; Daniel Toggenburger, David Bechelen, Claudio Bitzi, Silvioi Bischof oder aber den Klub verlassen Joel Nietlisbach. Diesen Abgängen stehen derzeit nur 2 Zugänge gegenüber. Das Kader umfasst derzeit 17 Spieler.

Aufgrund dieser Umwälzungen sagt der Afoltemer Coach-Präsident zum Saisonziel: "Wir wollen uns so gut wie möglich im neuen Umfeld schlagen. Einen Wiederaufstieg in die 3. Liga stregen wir in zwei Jahren an!"

Die Meisterschaft beginnt für den EHC Affoltern-Hedingen bereits am 6.Oktober mit dem Heimspiel gegen den Eishockeyclub Uri (ehemals Andermatt-Göschenen). Das Spiel beginnt um 17:15 Uhr in der Trainingshalle Zug.

die Affoltermer sind in der 4. Liga Gruppe 4 eingeteilt. Dieser gehören neben den Söuliämtlnern neuen weitere Teams an. Dies ergibt 18 Meisterschaftsspiele. Das scheint auf diesem Niveau leicht zu viel zu sein. Doch die Liga hat dies mit knapper mehrheit so abgesegnet.  Die Alternative wären Gruppen von sechs oder sieben Teams gewesen, was einigen Vereinen aber nicht in den Kram passte.

Neben Affoltern spsieln in der Gruppe 3 noch Limmattal Wings II, Blauweiss Dübendorf, Bäretswiler BSC, Thalwil, Uri, Engelberg-Titlis II und Sursee II.

Affoltern-Hedingen trägt seine Heimspiele wie bisher in Zug aus. Fünd Spiel findener in der Trainingshalle Zug statt, deren vier in der Bossard Arenal.